sd Bappler Zaschti « Die Zappler

Bappler Zaschti

  • bapplerklein

…Und Gott sah alles an, was er gemacht hatte; und siehe da, es war sehr gut. Da ward aus Abend und Morgen der sechste Tag. Am siebten Tag wollte er ruhen, doch wieder kam der Bappler und sprach: „Ich will tanzen!“. Also erschuf Gott die Musik. Aber der Bappler spürte nichts. Gott ließ die Erde erbeben und als die ersten Bäume entwurzelten fing auch der Bappler an sich zu bewegen. Gott bekam Kopfschmerzen von den Erschütterungen, da der Bappler aber nicht aufhören wollte, verwandelte Gott ihn in einen Felsbrocken, nicht ahnend, dass ein winziger Funke Leben erhalten blieb. Über die Jahrmillionen wuchs dieser Funke an und schließlich war es soweit. Mit einem ohrenzerfetzenden Bersten zerbrach der Fels und der Bappler war wieder zurückgekehrt.

(Die Biographie von Bappler Zaschti vorlesen lassen)

[zurück]